Den Grundstock für das Unternehmen „FINK. Das Zentrum für Betreuung“ legten Rosemarie und Walter Fink im Jahre 1968 mit der Übernahme eines bereits bestehenden Pflegeheimes in Weiler. Bald wurden die baulichen Gegebenheiten des  Anwesens den wachsenden Bedürfnissen nicht mehr gerecht und so erfolgte 1977 der Bau einer neuen Pflegeeinrichtung, das „Haus der Betreuung“ in Untertrogen (Weiler-Simmerberg). Drei Jahre später konnten durch das „Haus Eintracht“ in Langenried (Oberreute) die Kapazitäten erweitert werden und nach Eintritt der Söhne Günther Fink und Roland Fink in die Geschäftsleitung wurde 1999 das Haus „St. Elisabeth“ in Schüttentobel (Grünenbach)  sowie aufgrund der bewährten und erfolgreichen Firmenphilosophie im Jahr 2002 das Haus „Sonnenhalde“ in Heimenkirch in das Unternehmen mit aufgenommen.

 

Haus der Betreuung in Untertrogen, Weiler-SimmerbergDas „Haus der Betreuung“ in Untertrogen liegt in reizvoller ländlicher Berglandschaft zwischen den Gemeinden Weiler-Simmerberg und Oberreute an der österreichischen Grenze nahe Sulzberg.

Die Süd- und Höhenlage von fast 900 m über dem Meer bietet ein nebelfreies und sonniges Wetter. Umgeben von Wiesen und Wäldern, die zum Wandern einladen, garantiert diese Lage ein erholsames und gesundes Klima.

 

 

Haus der Eintracht in Langenried OberreuteDas „Haus Eintracht“ liegt im Ortsteil Langenried der Gemeinde Oberreute mit wunderbarer Sicht auf die Nagelfluhkette. Zum Ortskern sind es ca. 10 Gehminuten.

Die Gemeinde unterhält ein beheiztes Freibad, Gaststätten und kleinere Lebensmittelgeschäfte. Die ärztliche Versorgung erfolgt über Mediziner vor Ort.

 

 

 

DSC04155Das „Haus St. Elisabeth“ mit seiner über 100-jährigen Tradition und Verbindung zur ehemaligen Burg Hohenegg liegt in schöner, ländlicher Umgebung in Ebratshofen, Gemeinde Grünenbach. Das beliebte Wanderziel Eistobel hat seinen Eingang direkt am Heim. Der Ortskern ist in ca. 10 Gehminuten erreichbar. Die ärztliche Versorgung wird über die Praxen in Grünenbach, Röthenbach, Weiler, Isny und Weitnau sichergestellt. Eine enge Anbindung an die Gemeinde erfolgt durch regelmäßige Veranstaltungen und die hauseigene Kapelle, die sowohl von Einwohnern als auch unseren Bewohnern besucht wird.

 

Haus Sonnenhalde

Das „Haus Sonnenhalde“ liegt in der Gemeinde Heimenkirch. Das Zentrum mit Einkaufsmöglichkeiten und öffentlicher Verkehrsanbindung ist in sechs Gehminuten erreicht. Die Gemeinde Heimenkirch unterhält ein Freibad.

Durch diverse Vereine, dem Besuchsdienst und durch öffentliche Gottesdienste wird der Kontakt zum Heim und seinen Bewohnern gepflegt. Für die medizinische Versorgung stehen Ärzte und Apotheken vor Ort, sowie aus den umliegenden Gemeinden zur Verfügung.